192 Aufrufe

Azubi-Workshop: Welche Werte pflegt die RWB?

Jedes Unternehmen folgt einem eigenen Wertekanon. Alle Teammitglieder sollten diesen kennen und leben. Deshalb erhielten die Auszubildenden der RWB am 14. Oktober 2022 die Gelegenheit, mit der Sozialpädagogin und Systemtherapeutin Ruth Habeland das Wertesystem der Rheinwohnungsbau kennenzulernen und darüber zu diskutieren.  

Der Workshop drehte sich um die Frage: Welche Werte pflegt die Rheinwohnungsbau? Dazu gehört unter anderem die Entwicklung des Unternehmens, um sowohl die Kundenzufriedenheit als auch den internen Teamgeist zu fördern. Davon profitiert auch das Team Rheinwohnungsbau: Durch Workshops und Fortbildungen kann sich das Team kontinuierlich weiterbilden und auf diese Weise interkulturelle Kompetenzen, effizientes Arbeiten sowie den bewussten Umgang mit unternehmenseigenen Grundsätzen erlernen. All das fördert wiederum den Fortschritt der RWB.  

Den Azubi-Workshop fasst unsere Auszubildende Kiana Uerding als Erfahrungsbericht zusammen 

In einer netten Atmosphäre mit Baguettes und etwas Süßem stellten wir uns erst einmal gegenseitig vor. Der Werte-Workshop bestand aus insgesamt vier Modulen. Zuerst sprachen wir mit der Workshop-Leiterin Ruth Habeland über unsere Ausbildung und tauschten uns über unsere Anliegen aus. Wir äußerten Lob und Kritik und brachten Verbesserungsvorschläge ein. 

Unsere Feststellung: Grundsätzlich sind wir alle sehr zufrieden mit unserer Ausbildung. Wir haben viel Abwechslung im Alltag, werden von den Ausbildungsbeauftragten gefördert und bekommen von ihnen so viel Vertrauen geschenkt, dass wir selbstständig arbeiten können. Einig waren wir uns auch über das freundliche Arbeitsklima und die offene Atmosphäre im Team. Unser Fazit: Es ist ein Privileg, bei der Rheinwohnungsbau eine Ausbildung machen zu dürfen, denn Teamfähigkeit, Bildung und Flexibilität werden im ganzen Unternehmen großgeschrieben.  

Das nächste Workshop-Modul drehte sich um ein Spiel. In diesem Spiel fanden wir heraus, was die anderen Auszubildenden an uns wertschätzten. Später formulierten wir Verhaltensregelungen für unser Azubi-Team. Diese bestehen grundsätzlich aus verschiedenen Bestandteilen, von denen wir uns einige genauer angeschaut haben. In der anschließenden Diskussion ging es darum, welchen Stellenwert diese Bestandteile für die Rheinwohnungsbau haben: 

Bei vielen Punkten waren wir uns schnell einig. Ein weiteres wichtiges Thema sind die verschiedenen Kommunikationswege, die man bei unternehmensinternen Problemen einschlagen kann. Beispielsweise können wir in einem solchen Fall entweder mit der direkt involvierten Person, der Ausbildungsleiterin sowie mit Vorgesetzten sprechen. Sprache und Wortwahl sind ebenfalls ein bedeutsamer Teil der Verhaltensregelungen, wobei auch Mimik und Gestik dazugehören. Wie erwartet, steht die RWB für ein respektvolles und achtsames Miteinander. 

Letztlich war der Workshop ein echtes Erlebnis für uns Auszubildende und hat unseren Teamgeist gestärkt. Wir freuen uns schon auf den nächsten Termin!  

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü