921 Aufrufe

Andreas Bläck – 25 Jahre bei der RWB

Unser Teammitglied Andreas Bläck ist Hauswart für das Quartier Benrath und steht unseren MieterInnen bereits seit 25 Jahren als kompetenter und freundlicher Ansprechpartner zur Seite. Seine RWB-Lovestory begann am 01.07.1997, als er die Tätigkeit als Hauswart von seinem Schwiegervater übernahm. Und auch 25 Jahre später hat er diesen Schritt nicht bereut. Heute berichtet er Ihnen von seinen Anfängen bei der RWB und warum er auch heute noch stolz darauf ist, ein Mitglied des #TeamRheinwohnungsbau zu sein.

Mein Start bei der RWB war am 01.07.1997. An diesem Tag habe ich die Tätigkeit als Hauswart von meinem Schwiegervater, der 36 Jahre lang bei der RWB beschäftigt war, übernommen. Ich bekam damals ein Büro in einer dunklen Kellerwohnung, das kann man sich heute nicht mehr vorstellen. Darin stand ein Tisch, ein Stuhl, zwei Stifte und ein lilafarbenes Telefon. Heute habe ich eine komplett sanierte Erdgeschosswohnung mit einer Küche, einem Werkraum, einem Büro mit Balkon und einem vollausgestatteten Badezimmer. Hier kann ich in den Servicezeiten MieterIinnen empfangen und meine Büroarbeit erledigen.

Vor meiner Zeit bei der RWB habe ich bei der LVA gearbeitet und viele haben nicht verstanden, warum ich meinen sicheren Job aufgegeben und bei der RWB als Hauswart begonnen habe. Aber ich muss sagen, dass ich diesen Schritt niemals bereut habe. Mir bereitet meine Arbeit viel Freude. Ich schätze vor allem das familiäre Arbeitsklima und die flache Unternehmenshierarchie. Herr Hummelsbeck ist ein Geschäftsführer, der immer ein offenes Ohr und in dem Unternehmen sehr viel bewegt hat. Natürlich darf man auch die RWB-Feiern nicht vergessen – hier herrscht einfach ein schönes Miteinander. Selbstverständlich habe ich auch mein 25-jähriges Firmenjubiläum zum Anlass genommen, um alle KollegenInnen und langjährigen Dienstleister zu einer Feier einzuladen. Bei schönstem Wetter, kühlem Bier und leckerem Essen haben wir alle zusammen in meinem Quartier auf der Marbacher Hospitalstraße gefeiert.

Das Highlight meiner Berufstätigkeit als Hauswart sind definitiv zufriedene MieterInnen. Ich freue mich immer sehr, wenn die MieterInnen meine Arbeit als Hauswart und die der Handwerker wertschätzen. So war es zum Beispiel auch beim Mieterfest in Benrath nach sechs Jahren Großmodernisierung. Die MieterInnen und auch die RWB und ich als Hauswart hatten sicher nicht immer nur leichte Zeiten, während der gesamte Bestand in Benrath modernisiert wurde. Aber am Ende kamen wir alle zusammen, haben gemeinsam das Ende der Bauarbeiten gefeiert und die MieterInnen waren zufrieden und dankbar. Solche Momente finde ich einfach schön!

Wenn ich an die Anfänge zurückdenke, hat sich in den 25 Jahren wirklich viel verändert. Insbesondere die Arbeit an sich. Früher waren wir viel mehr draußen im Bestand und haben tagelang Rasen gemäht, die Spielplätze gesäubert und Laub geschnitten. Dies übernimmt jetzt größtenteils das Gärtnerteam der RWB Dienstleistungen für uns. Zusätzlich ist alles sehr viel digitaler geworden. Schadensmeldungen und die Verkehrssicherung machen wir jetzt online mit dem Tablet. Auch die Arbeitsausstattung hat sich in den letzten Jahren extrem verbessert. Und obwohl sich der Schwerpunkt der Tätigkeit gewandelt hat, bleibt eines immer gleich: Wir wollen für unsere MieterInnen präsent sein und dafür Sorge tragen, dass sie in der RWB-Heimat zufrieden sind.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü